Kurse

»Lass mich langsamer gehen ...«

Achtsamkeit und Mitgefühl vertiefen – 5-tägiges Vertiefungsseminar im Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa, 10. – 14. August 2020

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die durch die Teilnahme an einem MBSR/MBCT-Kurs (oder auf andere Weise) mit der Praxis der Achtsamkeit vertraut sind und die Qualität von Präsenz, Gelassenheit und Wohlwollen in ihrem Leben vertiefen möchten. Der angenehme Seminarort, die Verbundenheit in der Gruppe und eine offene und freundliche Atmosphäre erlauben eine inspirierende und genussvolle Auszeit vom Alltag.

Wir praktizieren bekannte Achtsamkeitsübungen wie den Body-Scan, Körperübungen und Sitzmeditation und erforschen Freundlichkeit und Mitgefühl im Erleben. Zeiten der Stille wechseln sich ab mit Zeiten der Bewegung (Yoga, Qigong, Bewegung draußen) und des Austausches in der Gruppe oder in Kleingruppen.

Dabei erkunden wir, wie wir Offenheit, Unvoreingenommenheit, Akzeptanz und Verbundenheit in die Kommunikation mit anderen einfließen lassen können und welche heilsamen Wirkungen dies auf uns und den Kontakt mit anderen hat.

Wir werden an diesen Tagen erforschen, wieviel Entspannung und Freundlichkeit uns helfen, wach in Kontakt mit uns und dem Moment zu sein und Entwicklung und Lernen Raum zu geben.

»Lass mich langsamer gehen,
entlaste das eilige Schlagen meines Herzens
durch das Stillwerden meiner Seele.“
(Autor unbekannt)

Ausschreibung und Anmeldung (PDF 61 kb)
Zimmerbuchung (PDF 42 kb)

ACHTSAMKEITSBASIERTE KURSFORMATE

MBSR (Mindfuness-Based Stress Reduction) ist das bekannteste 8-Wochenprogramm, von Jon Kabat-Zinn Ende der 70er Jahre entwickelt. MBCT (Mindfulness-Based Cognitive Therapy) richtet sich an Menschen mit Depressionen und Angst/Panik-Attacken. MBCL (Mindfulness-Based Compassionate Living) wurde von den beiden Niederländern Frits Koster und Dr. Erik van den Brink entwickelt und ist ein Aufbaukurs für MBSR, in dem Mitgefühl und Selbstmitgefühl trainiert werden.

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR) von Jon Kabat-Zinn

Stressbewältigung durch Achtsamkeit ist ein einfaches und effektives Trainingsprogramm, das Jahrtausende altes Wissen über die positiven Wirkungen von Meditation mit modernen Erkenntnissen der Medizin, der Stressforschung, der Psychologie und der Kommunikationsforschung verbindet. Das praxis- und erfahrungsorientierte Achtsamkeitstraining bietet ganz konkrete Hilfen, auch in schwierigen Zeiten inneren Halt zu finden.

Zu den Wirkmechanismen zählen vor allem Aufmerksamkeitsregulation: verbesserte Aufmerksamkeitslenkung und -dauer, Fokussierung und Weitung der Aufmerksamkeit, kognitive Flexibilität und metakognitive Bewusstheit (sich über den Prozess des eigenen Denkens bewusst werden und diesen zu reflektieren. Emotionsregulation: verbesserte Fähigkeit schwierige Emotionen zu tolerieren, reduzierte Vermeidung von Emotionen, größere Akzeptanz von Gedanken und Gefühlen, weniger Grübelneigung, Zunahme von Mitgefühl und Freundlichkeit: durch die Fähigkeit der Nicht- Identifikation mit Gedanken und Gefühlen entsteht Raum, der Bewusstheit ermöglicht und so vor automatisierten, gewohnheitsmäßigen Reaktionen schützt.

Kursinhalte

  • Geleitete Achtsamkeitsübungen mit Austausch über die Erfahrungen
  • Körpermeditation /BodyScan
  • Achtsame Körperübungen
  • Sitzmeditation

Themenschwerpunkte

  • Wahrnehmung
  • Umgang mit Stress, Schmerzen, schwierigen Gefühlen (z.B. Angst, Wut, Trauer)
  • Achtsame Kommunikation
  • Selbstfürsorge, Mitgefühl und Freundlichkeit
  • Achtsamkeit im Alltag
  • Übungen zu Hause: den „Achtsamkeitsmuskel“ trainieren

Die regelmäßige Praxis ist ein wesentliches Element des Trainingsprogramms und begründet die Wirksamkeit der Achtsamkeitspraxis. Wie bei jedem anderen Muskeltraining wird der Achtsamkeitsmuskel auch durch die Kontinuität ausgebildet.

Kursformat

  • 8 Termine, jeweils 2.5 - 3 Stunden
  • Ein Tag der Achtsamkeit
  • Vor- und Nachgespräch

An wen richtet sich das Training?

MBSR ist für alle Menschen geeignet
  • die aktiv etwas zum Erhalt oder Wiederherstellung ihrer Gesundheit tun wollen
  • die an ihrem persönlichen (und spirituellen) Wachstum interessiert sind
  • mit akuten oder chronischen Erkrankungen
  • mit Ängsten und Depressionen
  • mit somatischen Beschwerden
  • mit Schlafstörungen
  • Antriebslosigkeit/Burn-out-Syndrom
  • die sich mehr Freundlichkeit, Gelassenheit und Mitgefühl für ihr Leben wünschen
  • die im Gesundheits-, Bildungs- oder Sozialwesen arbeiten

Gesellschaftliche Bereiche, in denen die Achtsamkeitspraxis vermittelt wird

  • Gesundheitsbereich
  • Wirtschaft, auf allen Unternehmensebenen
  • Strafvollzug
  • Schule
  • Hochschule
  • Leistungssport
  • Soziale Brennpunkte

Das Programm wird sowohl in Gruppen als auch in Einzelarbeit vermittelt. Im Vorgespräch klären wir gemeinsam, ob das Training auch für Sie zum jetzigen Zeitpunkt geeignet ist.

Achtsamkeit und Selbst-Mitgefühl (MBCL)

MBCL (Mindfulness-Based Compassionate Living) ist ein Aufbaukurs für MBSR. MBCL ist wie MBSR ein acht wöchiger Kurs, der die Entwicklung und Erfahrung von Selbstmitgefühl und Mitgefühl fördert, und damit zur psychischen und physischen Gesundheit beiträgt.

Mitgefühl ist ein menschliches Potential, das in jedem Menschen vorhanden ist, sich aus unterschiedlichen Gründen aber nicht immer voll entfalten kann. Diese Fähigkeit zum Selbstmitgefühl und Mitgefühl kann durch regelmäßiges Üben gestärkt werden.

Neben den praktischen Übungen werden auch theoretische Grundlagen aus der Gehirnforschung zum besseren Verständnis der Wirkung von Selbst-Mitgefühl vermittelt. Wie im MBSR-Kurs gibt es Audio-Aufnahmen mit Übungen, die zuhause praktiziert werden. Im Rahmen des Kurses gibt es ein Arbeitsheft und einen Praxistag.